Unsere Anlage
Nächste Termine
Arbeitseinsatz
30. Oktober
Arbeitseinsatz
06. November
Kinderweihnachtsfeier
03. Dezember
LK Single-Race Top 5
#1 Clausen Christian (LK 16)
1555 LK-Punkte (RACE-Position: 978)
#2 Sardarov Natella (LK 16)
1505 LK-Punkte (RACE-Position: 1122)
#3 Winkler Katharina (LK 20)
1495 LK-Punkte (RACE-Position: 1145)
#4 Drewelow Carlo (LK 17)
1450 LK-Punkte (RACE-Position: 1230)
#5 Dietzmann Katrin (LK 17)
1270 LK-Punkte (RACE-Position: 1710)
Steffi Graf zu Besuch beim PTC
Zumindest dachte man, dass sie unsere Damen 40,2 am Samstag im Geiste besucht haben musste.
Gegen den TC Rot Weiß Großbeeren ging es hart zur Sache und die Gegner organisierten allerhand, um den Sieg zu erringen:

Regenunterbrechungen
Hexenschüsse
Netzroller
Pullerpausen
und unangenehme Temperaturen.

Aber unsere Mannschaft wurde nicht umsonst seit Jahren so umsichtig von Olaf trainiert.
Alle Einzel konnten souverän gewonnen werden!
Entsprechend entspannt ging es an die Doppel.
Die fröstelnden Recken mussten 2 der Doppel knapp abgeben und 1 Match konnte im MTB für uns noch entschieden werden.
Mit stolz geschwellten Brüsten können die Damen 40,2 diese Saison nun abschließen, die so erfolgreich für diese Mannschaft gelaufen ist.
Wir können wohl sehr gespannt sein, denn die Leistungskurve zeigt deutlich nach oben!
Mit dabei waren: Katrin, Sarah, Doreen, Tina, Katharina und Kerstin
Michail Khotsin in Hochform - Berliner Meister U10!
Dieses Mal hat er beim 35. Jüngstenturnier gewonnen und wurde Berliner Meister U10.

Jeder Gegner war auf seine Art schwierig, das Finale war jedoch besonders hart. 

Den ersten Satz verlor Michail noch knapp mit 5:7. Im zweiten Satz konnte er sein Spiel besser kontrollieren und gewann den Satz deutlich mit 6:3. Der darauf folgende Match-Tie-Break wurde dann Michails beste Phase, er dominierte das Spiel und lies dem Gegner keine Chance - am Ende gewann Michail mit 10:3.

Vielen Dank an alle Trainer für ihre Arbeit!



PTC U12 vs. BSV 1892 U12II oder "Auch eine Niederlage kann ein Erfolg sein!"

Es war ein sensationeller Auftritt unserer jüngsten „Tennisameisen“, die am 04.09.2021 auf heimischer Anlage die U12II vom Berliner SV 1892 empfangen haben. 

Sie begeisterten nicht nur ihre Eltern, sondern auch ihre Trainer und ein spontanes Publikum. Ersatzweise sprangen Eva, Valeria, Elin und Hanna Theda ein. Zum ersten Mal U12 im Großfeld und mit Grünpunktbällen spielten unsere hoch motivierten Mädels tolle Matches gegen zwei bis drei Jahre ältere Gegner. Mit tollem Selbstbewusstsein, toller Ballübersicht und flinken Beinen zwangen sie ihre Gegner zu Fehlern und entschieden in Summe sogar 11 Spiele für den PTC! 
Im Ergebnis unterlagen wir 0:6, aber eine zehn von zehn Punkten habt ihr euch allesamt verdient für eure hervorragende Konzentration, eure Fairness, euren Mut und euren Willen! Wir hatten sehr viel Spaß, euch zuzuschauen! Macht weiter so!

Ein großes Dankeschön an unsere Trainer, die unsere Mädels gut vorbereitet hatten, an unseren Platzwart Thomas, der sogar den Centre Court und den dahinter liegenden Platz 5 zur Verfügung gestellt hatte und an das unterstützende Publikum sowie an die sehr sympathischen und fairen Gäste vom BSV 1892. Der Applaus vom Rand aus überwältigte und erfreute die Mädels! 

Nach dem gemeinsamen Essen spendierte Olaf sogar ein Eis – das war toll!


Michail gewinnt DTB Ost-Masters
Michail Khotsin hat in der Altersklasse U10 bei den DTB Ost-Masters in Dresden gewonnen.

Vom 11.09.2021 bis 12.09.2021 hat der Sächsische Tennis Verband beim TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz DTB die Ost-Masters U9/U10 ausgetragen.

Michail gewann das Turnier in beeindruckender Manier ohne Satzverlust und mit klaren Ergebnissen in allen Runden. Michail holte sich darüber hinaus auch den Titel in der Doppelkonkurrenz.

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg. Eine super Leistung!

Damen 40/1: Qualifikation für Aufstiegsspiele in Ostliga
Die Sommersaison 2021 ist vorbei. Vier Siege und zwei Niederlagen, viele spannende Spiele, keine Einschränkungen wegen des Wetters, gleich die ersten drei Partien gewonnen.
Kurz: es lief.

Am Ende kam es auf den Ausgang der Spiele von Break an. Diese verloren (unerwartet) zweimal, so dass sich die Riege unter der Mannschaftsführung von Stefanie hinter Kleinmachnow für die Aufstiegsspiele qualifizierte.

Alexandra, 2 x Nicole, Nina und Kathrin hätten jedoch bei den Aufstiegsspielen nicht mitspielen dürfen, da sie bei den Damen 30 bereits in der Ostliga angetreten waren bzw. ausgeholfen hatten. So verlockend es gewesen wäre: auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen und den möglichen Aufstieg wurde verzichtet.

Trotzdem: Gratulation an Alexandra, Nicole, Claude, Nina, Nicole, Ines, Stefanie, Kathleen, Kathrin, Katharina, Carola, Bea, Imke, Maja und Maria!
Aufstieg der 60/1 in die Regionalliga Nord-Ost
Nach einer erfolgreichen Saison in der Ostliga stand das Aufstiegsspiel gegen den Kieler HTC an, die Meister in der Nordliga wurden.



Bei einem 3:3 nach den Einzeln war die Spannung groß, wie die Doppel am besten aufgestellt werden. Wir haben uns für Ingo/Pavel, Andreas/Lothar und Ihno/Mike entschieden. Am Ende hatten wir 6:3 gewonnen und den Aufstieg perfekt gemacht.

Die Mannschaft mit dem 3. Aufstieg ( aus der Verbandsoberliga ) in Folge :
Andreas Franz, Ingo Röttger, Ihno Gebhardt, Klaus-J. Kraft, Michael Düker, Pavel Morar, Lothar Tzschoppe, Reinhard Schulz, Axel Ulrich

 

Mit der "Wir schaffen das!" - Raute vor dem Hotel in Kiel und beim Abendessen vor dem Spiel im Kieler Hafen.

Potsdam auch in München erfolgreich!
Bei den 7. Germeringer Junior Open spielten 40 Jugendliche in den AK m/w U12-U18 um die Platzierungen.

In einem starkem U12w Fünferfeld musste sich Eva Hagen nur der späteren Siegerin A. Huber geschlagen geben!

Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz!




Herren65/1 steigen in die Meisterklasse auf!
Der letzte notwendige Sieg gegen die Mannschaft vom FVT Heilandsweide konnte nach hartem Kampf mit 4:2 eingefahren werden.

Zur diesjährigen Mannschaft gehören: Klaus-Jürgen, Pavel, Lothar, Reinhard (Richy), Axel, Jürgen und Bernd.

Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team!


Marta gewinnt NOX Capital BSV 92 Open
Marta, die unangefochtene Nummer 1 unserer 1. Damen-Mannschaft - konnte sich als ungesetzte Wildcard-Spielerin im Finale durchsetzen.

Bei dem stark besetzten A3-Turnier in Charlottenburg beim BSV 92 siegte sie gegen Luca Bohlen, Nele Trklja , Helena Buchwald und Juliane Triebe.

Im Finale kämpfte Marta in 3 Sätzen gegen Laura Isabel Putz aus Aschheim. Putz steht mit 17 Jahren derzeit in der Junioren-Weltrangliste unter den Top 100. Schlussendlich setzte sich die Erfahrung durch. Finalsieg für Marta 4:6, 6:3, 6:1.

Herzlichen Glückwunsch, Marta!

   1 / 51